Microsoft Surface Pro 3 – Laptop oder Tablet?

20140902_Surface Pro 3

Seit dem 28. August ist Microsofts Surface Pro 3 auch offiziell in Europa erhältlich. In den USA und Kanada war es bereits seit Mitte Juni möglich, das Tablet zu kaufen. Oder ist es ein Laptop? Triftige Argumente für beide Bezeichnungen zu finden, ist im Grunde kein Problem. Die englischsprachige Wikipedia-Seite des Geräts umgeht diese Frage und bezeichnet das Surface Pro 3 direkt als Laplet, also eine Mischung aus Laptop und Tablet. Fakt ist, dass Microsoft sein neues Flagship im eigenen Hardware-Bereich als Notebook-Ersatz vermarktet. Als Hauptkonkurrenzprodukt sieht man Apples Macbook Air. In den USA können Kunden ihr Macbook Air sogar in Zahlung geben, wenn sie sich für ein Surface Pro 3 entscheiden. Bei Surface 2 nahm Microsoft noch iPads in Zahlung.

ARP Persönlich: Bernhard Gysi – Geschäftsführer ARP Schweiz

B. Gysi_ARP

ARP Persönlich ist eine Rubrik aus dem neuen ARP IT-Magazin ARP Business Update. In dieser Rubrik beantwortet jeweils ein ARP Mitarbeitender einen Fragebogen mit insgesamt 10 Fragen über sich und seine Arbeit bei der ARP. Ab heute präsentieren wir die Rubrik auch in loser Reihenfolge im ARP Blog. Den Anfang macht Bernhard Gysi, Geschäftsführer der ARP Schweiz AG.

Webkeys & bunte Powerbanks: Neues aus der Welt der ARP Promotion Products

20140826_Webkey

Werbegeschenke und Give aways haben den grössten Nutzen, wenn die Beschenkten auch etwas mit ihnen anfangen können. Ist das nicht der Fall, landet das Präsent schnell im Müll oder endet unbeachtet als Staubfänger. Mit den ARP Promotion Products biete ARP seit Jahren ein grosses Sortiment an individualisierbaren Werbemitteln an, die garantiert für Aufmerksamkeit sorgen. 3D- und herkömmliche USB-Sticks, Powerbanks, externe Festplatten, USB-Lautsprecher und vieles mehr lassen sich nach eigenen Vorstellungen bedrucken oder gravieren.

Der IT-Wochenrückblick (29/2014)

wochenrückblick_1Haben Sie die Top-Stories aus der IT-Branche letzte Woche verpasst? Kein Problem, wir auch. Vielleicht. Je nachdem was man als Top Story ansieht. Wir können auf jeden Fall nicht versprechen, dass wir alles Wichtige hier zusammengefasst haben. Aber wir können versprechen, dass wir diese Themen interessant und/oder unterhaltsam fanden. Gute Unterhaltung.

Microsoft hatte diese Woche Ärger mit einem Update. Dieses war mit dem August-Patchday verteilt worden. Allerdings beseitigte es nicht nur ein Sicherheitsproblem, sondern brachte auch viele Rechner zum Absturz. Kurz darauf zog Microsoft das Update zurück und veröffentlichte einen Workaround für das fehlerhafte Update. Ob der Verantwortliche für den Fehler intern bestraft wurde ist nicht bekannt. Allerdings tauchte im Internet auch ein Video auf, in dem ein Eimer Eiswasser eine prominente Rolle spielt. Zufall?

Mobile Working: ARP Zubehör Organizer schafft Ordnung unterwegs

P14007 ARP Zubehör Organizer Pressebild 2 de

Nicht nur Geschäftsreisende kennen das Problem: Um auch unterwegs arbeiten zu können, hat das Notebook inzwischen einen Stammplatz im Reisegepäck. Das Smartphone ist sowieso immer mit dabei und auch das Tablet findet immer häufiger den Weg in den Koffer. Damit ist es aber in der Regel nicht getan. Um effizient arbeiten zu können, müssen auch diverse Zubehörartikel eingepackt werden: Netzteile, USB-Sticks, Mäuse, externe Festplatten und verschiedene Kabel. So sehr man sich auch um Ordnung im Gepäck bemüht; je mehr man dabei hat, desto schneller herrscht Chaos. 

Neu bei ARP: QGenie – Das handliche NAS-Multitalent

QNAP QGenie

Mit dem QGenie QG-103N hat QNAP ein mobiles NAS auf den Markt gebracht, das das Zubehör-Chaos in der (Reise-)Tasche deutlich verbessern könnte. Das akkubetriebene Multitalent vereint sieben Funktionen in einem Gerät. Es wiegt gerade einmal 122 Gramm und ist mit seiner Grösse von 115 mm x 58.5 mm x 17.5 mm etwa so gross wie ein iPod Touch. Der Akku hat eine Kapazität von 3000 mAh und sorgt für eine Betriebsdauer von mehr als 10 Stunden. Gleichzeitig kann man diese Energie aber auch zweckentfremden, indem man das QGenie als Powerbank benutzt. Via USB lassen sich Mobilgeräte aller Art mit einer Extraportion Strom versorgen.